top of page

Yoga Workshop - Öffne dein Herz

28.09.2024 - 09.00-14.00

In der Verschmelzung von Wissenschaft und Yoga steht das Herz als physisches Organ und emotionales Epizentrum im Mittelpunkt. Shahid Khans Workshop „Open Your Heart“ geht über traditionelle Praktiken hinaus und verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit der alten Weisheit des Yoga.

Open Your Heart-Yoga Workshop by Shahid Khan

„Öffne dein Herz: Eine wissenschaftliche Untersuchung im Yoga-Workshop von Shahid Khan“

 

In der Verschmelzung von Wissenschaft und Yoga steht das Herz als physisches Organ und emotionales Epizentrum im Mittelpunkt. Shahid Khans Workshop „Open Your Heart“ geht über traditionelle Praktiken hinaus und verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit der alten Weisheit des Yoga. In dieser detaillierten Erkundung befassen wir uns mit den komplizierten Verbindungen zwischen dem Zentralnervensystem, den physischen und emotionalen Aspekten des Herzens und der tiefgreifenden Bedeutung von Anahatha – dem Herzchakra.

 

1. Das Zentralnervensystem und die Herzfunktion:

 

Physiologischer Zusammenhang:

Im Mittelpunkt des Workshops steht das empfindliche Zusammenspiel zwischen dem Zentralnervensystem und den Herzfunktionen. Shahid Khans Fachwissen führt die Teilnehmer durch eine Abfolge von Asanas und beeinflusst dabei subtil das autonome Nervensystem. Das sympathische Nervensystem, das für die „Kampf-oder-Flucht“-Reaktion verantwortlich ist, findet mit dem Parasympathikus ein Gleichgewicht und führt zu einem Zustand der Entspannung. Dieses Gleichgewicht reguliert nicht nur Herzfrequenz und Blutdruck, sondern schafft auch die Voraussetzungen für eine harmonische Verbindung zwischen Geist und Körper.

 

Herzfrequenzvariabilität (HRV):

 

Die wissenschaftliche Literatur betont den Einfluss von Yoga auf die Herzfrequenzvariabilität (HRV), einen Schlüsselindikator für die kardiovaskuläre Gesundheit. Indem die Teilnehmer herzöffnende Posen und kontrolliertes Pranayama einnehmen, zielt Shahid Khan darauf ab, die HRV zu verbessern. Eine verbesserte HRV geht mit einer erhöhten Anpassungsfähigkeit an Stress einher, was diesen Workshop zu einem ganzheitlichen Ansatz für die Herzgesundheit macht.

 

2. Physische Auswirkungen: Starkes vs. schwaches Herz:

 

Körperliche Belastbarkeit:

„Open Your Heart“ wurde entwickelt, um die Herzmuskulatur durch herzöffnende Asanas zu stärken. Die Teilnehmer machen Posen wie die Kamelhaltung (Ustrasana) und die Bogenhaltung (Dhanurasana), um die physische Struktur des Herzens zu stärken. Der Workshop legt den Schwerpunkt auf Posen, die eine optimale Blutzirkulation fördern und so die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems unterstützen.

 

Psychologische Implikationen:

Ein körperlich robustes Herz führt zu psychischem Wohlbefinden. Wissenschaftliche Studien belegen den Zusammenhang zwischen körperlicher Gesundheit und geistiger Belastbarkeit. Wenn die Teilnehmer ihr Herz stärken, verbessern sie gleichzeitig die kognitiven Funktionen und die emotionale Belastbarkeit und verringern die Anfälligkeit für Stimmungsstörungen.

 

3. Emotionale Annäherung an das Herz:

 

Metaphorische Herz-Emotion-Verbindung:

Shahid Khans Workshop bietet einen einzigartigen Raum für emotionale Erkundung. Die Teilnehmer bewegen sich durch herzzentrierte Asanas wie die Brückenhaltung (Setu Bandhasana) und die Fischhaltung (Matsyasana) und laden so zur emotionalen Entspannung ein. Diese Posen, gepaart mit Shahid Khans transformativer Anleitung, schaffen eine Umgebung, in der die Teilnehmer in die emotionalen Dimensionen ihres Herzens eintauchen können.

 

Anahatha: Das Herzchakra:

Anahatha, das Herzchakra, verbindet die metaphysischen und physiologischen Bereiche. Shahid Khan orientiert sich am Herzplexus, einem Netzwerk von Nerven rund um das Herz, und integriert alte yogische Weisheit und modernes Verständnis. Wenn die Teilnehmer Anahatha öffnen und ausbalancieren, erschließen sie sich eine gesteigerte emotionale Intelligenz, Mitgefühl und Verbundenheit.

 

4. Herzöffnende Asanas und Pranayama:

Einige Yoga-Asanas für das Herz:

 

Kamelhaltung (Ustrasana): Dehnt den Vorderkörper, stimuliert das Herz und erweitert die Brust.

Bogenhaltung (Dhanurasana): Öffnet das Herz, stärkt die Rückenmuskulatur und verbessert die Körperhaltung.

Brückenhaltung (Setu Bandhasana): Aktiviert das Herz und beansprucht die Wirbelsäule, wodurch die emotionale Entspannung gefördert wird.

 

Pranayama-Praktiken:

 

Ujjayi Pranayama: Der „siegreiche Atem“ steigert die Konzentration, beruhigt das Nervensystem und fördert ein ruhiges Herz.

 

Anulom Vilom (abwechselnde Nasenlochatmung): Bringt die beiden Gehirnhälften ins Gleichgewicht und erzeugt ein Gefühl von Harmonie und Ruhe.

 

Bhramari Pranayama (Bienenatem): Beruhigt den Geist, reduziert Stress und trägt zur Herzgesundheit bei.

 

Abschluss:

„Open Your Heart“ von Shahid Khan ist eine sorgfältige Mischung aus Wissenschaft und Spiritualität, in der die physischen, emotionalen und energetischen Aspekte des Herzens zusammenlaufen. Durch die Erforschung des Zentralnervensystems, der körperlichen Gesundheit und der emotionalen Entspannung begeben sich die Teilnehmer auf eine ganzheitliche Reise, die durch Shahid Khans transformative Lehren erleichtert wird. Während sie sich an herzzentrierten Übungen beteiligen, wird der Workshop zu einer einzigartigen Verschmelzung von alter Weisheit und zeitgenössischem Verständnis – einer Reise zu einem gesünderen Herzen, Körper und einer gesünderen Seele.

Preise. 125 CHF

bottom of page